Imagen banner [title-raw]
Plaza del Almudín
Imagen banner [title-raw]
Plaza del Almudín o Font de dins
Imagen banner [title-raw]
Fuente en Plaza del Almudín
Imagen banner [title-raw]
Plaza del Almudín
Imagen banner [title-raw]
Plaza del Almudín o Font de dins

Almudin Platz oder Font de Dins

Der Plaza del Almudin ist der repräsentativste Platz der Altstadt und typisch für die autonome Region Valencia. Dieser rechteckige Platz sollte, abgesehen von vier Toren in seinen Ecken, gänzlich umschlossen sein. Nur drei der Tore überdauerten den Lauf der Zeiten und das vierte wurde später in einer der langen Seiten des Platzes wiedererrichtet.

Der Platz wurde von 1418 bis in das 19. Jahrhundert als Markt genutzt, bis dieser zu einem anderen Ort, dem Platz El Pla, verlegt wurde. Der Platz war ein wichtiges kommerzielles Zentrum  und Weizenlager. Das arabische Wort Almudin bedeutet Weizen oder Weizenmarkt. Im südlichen Bereich findet sich ein Brunnen als Erinnerung an diese Zeiten. Er wurde 1853 überbaut.

Neben dem Weizenhandel verkauften viele andere Händler ihre Waren hier. So waren zum Beispiel das Schlachthaus und der Fleischer im nördlichen Bereich, nahe dem ehemaligen Hauptzugang angesiedelt.

Sein Naturstein Kolonnade ist eine schöne gotische Arbeit aus dem 15. Jahrhundert. Das alte Gefängnis im Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert konnte erhalten werden und einige seiner original Tore und Zellen können angesehen werden. Die heutigen, den Platz umgebenden Gebäude wurden nach alten Plänen im 19. Und 20. Jahrhundert wiedererrichtet.

Der Plaza del Almudin ist auch heutzutage ein vielbesuchter Treffpunkt in der Altstadt und beherbergt neben Cafés und Bars, Musikveranstaltungen und Straßenmärkte.

 
 
  • Comunitat Valenciana
  • European Union