Imagen banner [title-raw]
Puerta Iglesia de la Sangre
Imagen banner [title-raw]
Interior Iglesia de la Sangre
Imagen banner [title-raw]
Iglesia de la Sangre
Imagen banner [title-raw]
Detalle puerta Iglesia de la Sangre
Imagen banner [title-raw]
Iglesia de la Sangre

Die Kirche der heiligen Margarethe

Diese Kirche, auch bekannt als die Kirche vom Heiligen Blut, ist nicht nur eines der bedeutendsten sakralen Gebäude der Stadt, sondern wegen seiner architektonischen Merkmale aus dem Übergang vom romanischen zum gotischen Stil auch von überregionaler Bedeutung. Sie war sehr populär nach der Eroberung durch König Jaume I.

Erbaut im Jahr 1250, als die Stadt unter der Herrschaft der Hospitaliter stand, wurde sie der Heiligen Margarethe geweiht. 1305 war diese Kirche bevorzugte Seelsorgestätte der Mitglieder des Stadtrates.

Sie wurde, typisch für die Zeit, entworfen im Übergang von der Romanik zur Gotik. Der Haupteingang mit seinen Skulpturen, seine nüchterne Innenausstattung und sein hölzerneres Dach in romanischer Tradition ist an dem Ideal eines multifunktionalen Raumes ausgerichtet: neben sakralen fanden auch andere öffentliche Veranstaltungen statt.

Wenig Mauerwerk über den Fundamenten deutet auf eine kurze Bauzeit hin. Außer den Gewölbebögen und dem Hauptschiff aus zugehauenem Stein, wurde vor allem mit Kalkmörtel gearbeitet.

Die Kirche besteht aus einem Hauptschiff mit einem, im Mudejar Stil gedeckten Dach. In einigen seiner hölzernen Balken finden sich noch die Wappen oder andere Hinweise auf die Familien, die den Bau der Kirche unterstützten

 
 
  • Comunitat Valenciana
  • European Union