Imagen banner [title-raw]
Imagen banner [title-raw]
Cúpula Iglesia de la Asunción
Imagen banner [title-raw]
Detalle Iglesia de la Asunción
Imagen banner [title-raw]
Iglesia de la Asunción
Imagen banner [title-raw]
Iglesia de la Asunción

Kirche der Himmelfahrt Mariens

Diese Kirche ist wesentlicher Bestandteil Ondas des Denkmalbestandes der Stadt. Der Grundriss der Kirche folgt einem lateinischen Kreuz mit einem Hauptschiff und der Kommunionskapelle an der östlichen Seite. Dahinter finden sich ein viereckiger Glockenturm und ein Innenhof der Zugang zum östlichen Teil der Kirche bietet. Hier befand sich ursprünglich zum gotischen Vorläufer der heutigen Kirche.

Die heutige Gestalt, mit einer neo-barocken Fassade entstand 1772 auf den Fundamenten eines älteren Tempels. Die ursprüngliche Kirche, erbaut im 14. Jahrhundert wurde durch ein verheerendes Feuer am 18. Dezember 1476 fast vollständig zerstört. Lediglich der Glockenturm steht auch heute noch.

Ihre Fassade hat zwei Eingänge, einem zum Hauptschiff von 1854 und der zweite zur Kommunionskapelle von 1753. Die Figur der Himmelfahrt, die in einer Nische des Haupteingangs stand wurde 1936 zerstört. Diese Arbeit, genauso wie die Skulpturen im Inneren soll durch Ochando Almozora geschaffen worden sein, während andere Quellen sie Nicolas Busi zuschreiben. Die Kirche sah im Laufe der Zeiten viele Restaurierungen, die jüngste erfolgte 1939.

Im Inneren sind die Freskos der Kuppel von Charles Maroti und die das meisterliche Skulpturenensemble des Altars von Folia de Sant Jordi. Letzterer kam fasziniert von der der Keramik nach Onda und verstarb hier vor Vollendung seiner Arbeit.

 
 
 
  • Comunitat Valenciana
  • European Union