Imagen banner [title-raw]
Alcazaba
Imagen banner [title-raw]
Alcazaba
Imagen banner [title-raw]
Alcazaba
Imagen banner [title-raw]
Vista lateral Alcazaba
Imagen banner [title-raw]
Alcazaba

Alcazaba

Auf dem höchsten Punkt der Burg ist der eindrucksvolle maurische Palast aus dem 11. Jahrhundert zu entdecken. Während der maurischen Herrschaftsperiode beherbergte er das militärische Hauptquartier und die offizielle Residenz des Sultans.

Das Äußere dieser Anlage ist geprägt durch die Verteidigungsanlage, bestehend aus Mauern und Türmen in perfekter Symmetrie. Insgesamt 12 Türme, davon vier in jeder Ecke, drei an der langen und jeweils einer an der kurzen Seite gewährten Sicherheit. Der Kernbereich des Palastes umfasst 1085 m2.

Die offiziellen Räume und der Wohnbereich haben einen rechteckigen Grundriss in den Ausmaßen 35m x 31m und sind um einen zentralen Hof angeordnet, was ein zentrales Element maurischer Architektur darstellt. Um diesen Gerichtshof herum, der mit seiner Hauptachse in Nord-Süd Richtung angelegt ist, sind alle anderen Räume angelegt: rechteckige, mit Säulengängen versehene Einheiten auf der nördlichen bzw. südlichen Seite und Versorgungsräume auf der schmaleren (Ost und West) Seite.

Auf der Südseite des zentralen Hofes fand sich ein Wasserbecken, das eine Tiefe von 1m hatte. Zugängliche war es durch eine sechsstufige Treppe und hatte einen Ableitungskanal. Der große Innenhof als zentraler Platz des Palastes diente gleichzeitig als Garten, in dem aromatische Kräuter angebaut worden sind.

In den nördlichen und südlichen Seiten des Hofes fanden sich Räume für die Adeligen mit Veranden. Sie hatten Ausmaße von 35x6m und waren dreigeteilt: ein größerer, zentraler Bereich für offizielle Anlässe und zwei kleinere Wohn- oder Schlafräume. Einst gab es auch einen säulenverzierten Gang, von dem aber nur noch Reste übrig sind.

Östlich und westlich des Zentralhofes fanden sich Räume, die die Latrinen, Abwasserkanäle und Müllbeseitigung beherbergten.

Der offizielle Zugang zum Palast befindet sich auf der südöstlichen Seite. Der Außenbereich ist geschützt von mauern und Türmen, wobei nur die südliche Flanke ausgenommen ist. Hier wurden jüngst wichtige Entdeckungen gemacht: der Torbogen, eine große Zisterne und die Stallanlagen der Burg.

.
 
  • Comunitat Valenciana
  • European Union